20. September 2009

Das Haus der germanischen Botschaft

Das Haus der germanischen Botschaft
Das Haus Isaaks-Platz 11 war noch 1740 gebaut und 1820 vom Architekten W. P. Stasov im Stil Ampire umgebaut. 1873 war das Haus von der germanischen Botschaft gekauft. Dann 1911-1913 ist das in den Formen Neu-Klassizismus nach dem Projekt vom deutschen Architekten P. Berens wieder vollstaendig umgebaut.

Monumentalische Vorderseiten (Fronten) des 2-Stockiger Gebaeudes sind vom dunkelen - roten Granit belegt. Hauptfasade auf ganze Hoehe mit den Kolonnen, und den Seitefronten mit den Pilaster bearbeitet. Den Bau leitete der Architekt Mis van der Roe. Die Skulpturgruppe "Dioskuren" auf dem Dach hat Bildhauer E. Enke erfuellt.

Die bedeutenden deutschen Meister haben die Paradehallen von der Malerei und der Skulptur aufgemacht. Die Gegenstaende der Ausschmueckung den Skizzen von P. Berens nach wurden in Deutschland hergestellt.
Dioskuren
Es wurde die Fotografie jener Jahre gesichert. Bei den Beinen von Dioskuren sind die Arbeiter des germanischen Werkes, die diese Figuren goessen.

Die kuenstlerische Oeffentlichkeit St.-Petersburgs seiner groesseren Teil hat das Gebaeude kritisch wahrgenommen. Mit der Kritik des "teutonischen Stiles", der nicht der Petersburger Architektur entsprichte, haben А. Benois, N. Wrangel, G. Lukomsky gehandelt.



Im Juli 1914, nach der Erklaerung von Deutschland des Krieges gegen Russland, war das Haus zerschlagen. Die Menge stuermte die Botschaft und haben vom Dach die Dioskuren-Statue nidergeworfen. Von jener Zeit an wird diese Skulpture verloren. Es existiert die Legende, dass deutsche Pferde noch irgendwo auf dem Newa- oder Mojka-Flussboden liegen. Also, wer wuenscht sie zu finden, soll nach Sankt Petersburg mit dem Unterwasseratmungsgeraet ankommen.

Doch wurde 1922-1939 das Gebaeude wieder als das germanische Konsulat benutzt.

Waehrend der Blockade war hier das Militaerlazarett.

Dann war hier noch die Dresdener Bank.

Jetzt wird in diesem Gebaeude die Verwaltung von Justizministeri und haupttechnischer Kommission bei dem Praesidenten der Russischer Foederation von Nord-Westlichen Foederalbezirk unterbracht.

Die andere Seite:



2 Kommentare:

AndrejKa hat gesagt…

Wer weiss, wie schreibt man am rischtigsten den Familienname: Berens oder Behrens?

johan paterson hat gesagt…

Nice blog here! Also your website a lot up fast!

----------------------------------
Website design | Website design Adelaide | Website design Brisbane

Kommentar veröffentlichen